Home

liie

STUNTFENCING
ZorroDie Kunst des historischen Fechtens unter Einbeziehung von Kampftechniken aus dem Stuntbereich.

Durch das Actionkino und zahlreiche Sandalenfilme der vergangenen Jahre haben sich die Ansprüche und Sehgewohnheiten der Zuschauer geschärft.Der Zuschauer erwartet mehr. Spektakuläre Gefechte, ausgeführt mit historisch korrekter Waffentechnik der jeweiligen Epoche, und spannende Kampfszenen die dem modernen Actionkino in Nichts nachstehen.
Um diesem steigenden Anspruch gerecht zu werden, und die Realität einer großen Fechtkampfszene und die dazugehörige Sicherheit und Wiederholbarkeit auf der Bühne und im Film darzustellen, ist eine entsprechende Waffen- und Stuntkampftechnik unabdingbar.
Eine 3 Minuten dauernde Fechtszene auf der Bühne oder im Film ohne Schnitt und mit schweren Waffen, ist physisch, mental und darstellerisch anspruchsvoll. Sie erfordert Konzentration und den absoluten Verlass auf den Partner und auf dessen und die eigene Automotorik, um nicht zuletzt beider Sicherheit zu gewährleisten.
Nicht zu unterschätzen sind unbewaffnete Kämpfe, die von „harmlosen“ Ohrfeigen, Schlägen jeglicher Art, Tritten, häuslicher Gewalt, Kneipen- und Straßenprügeleien, bis hin zu Würgen und Fallen oder Sterben reichen. Auch Sie benötigen eine Choreographie und ein Training, und dürfen zu keiner Zeit improvisiert werden.

The Art of Historical Fencing including Stunt Fighting Techniques.

Modern movies, including numerous historical swashbucklers over the last few years, have raised the expectations of the audience when it comes to action scenes. They want spectacular battles, executed with historically correct weaponry, and exciting fight scenes as thrilling as in the last big blockbuster.
To meet these raised expectations and bring realism to a big combat scene in a way that is repeatable and safe, suitable weapon and stunt fight technology as well as training are paramount. This applies equally to both stage and screen productions.
A three minute fight scene, either performed live or shot without breaks, and using various different weapons, requires the utmost concentration and physical fitness. The performers must rely on each others coordination and skills to guarantee the safety of all involved in the scene.
Even creating an unarmed fight scene should not be underestimated. Everything from "harmless" slaps to the ears, through to bar and street fights, blows or kicks of any kind, domestic violence, choking, falls and not least, a believable death, require careful choreography and should not be improvised at any time.

 

Zorro
liie
Impressum | ©2013 Stuntfencing | Made by imaginerie.de